Darstellung/ Kitguide

20150620_122203

 

Was stellt ihr genau dar?

Wir stellen eine umherziehende kleine Gruppe dar, die sich lehenlos in der zweiten Hälfte des 13.Jh. im deutschen Sprachgebiet bewegt.

Da Siegfried zwar Ritter ist, aber auf Grund der Tertiogenitur* kein Lehen hat, verdingt er sich zusammen mit Chlaudwig und Junkher Lukas bei einigen Fürsten und Grafen als eine Art Söldner oder Steuereintreiber, beteiligt sich an kleinen Fehden oder schützt Freisassen für eine Bezahlung gegen Gesetzlose. Durch die so bezogenen Einnahmen ernähren die drei ihre kleine Gemeinschaft.
Im Lager sorgen die Mägde Katarina, Louisa und Gerda für das Herdfeuer, das Essen, die Bekleidung der Gruppenmitglieder und was sonst noch an häuslichen Arbeiten anfällt.
Diese Situation ist für das normale Leben im Hochmittelalter zwar eher untypisch aber genau genommen wäre sie möglich.

Kitguide/Ausstattungsleitfaden

>>>in Arbeit<<<

Hier ist demnächst eine genaue Beschreibung davon zu finden, welchen Mindeststandard wir anlegen an
– Kleidung
– Rüstung
– Bewaffnung
– persönliche Gegenstände
– Zelte und Möbel

 

 

 

*Tertiogenitur (lat.) ist ein historisches Rechtskonstrukt. Es bezeichnet eine Abfindung, die dem Drittgeborenen oder dessen Linie nach der Bestimmung mancher fürstlichen Hausgesetze gewährt wird, meistens ein Vermögenskomplex, früher auch zuweilen eine Entschädigung an Land und Leuten, […] (Quelle: Wikipedia, Stand 2.8.2015)